Europa- und Kommunalwahl am 26. Mai 2019

  • Wahl zum Europäischen Parlament - Europawahl -
  • Wahl des Kreistages
  • Wahl des Gemeinderates der Stadt Sulzburg
  • Wahl des Ortschaftsrates der Ortschaft Laufen

Ergebnisse

Ergebnis zur Gemeinderatswahl

Ergebnis zur Europawahl

Ergebnis zur Kreistagswahl

Ergebnis zur Ortschaftsratwahl

Wahlaufruf

 Wahlaufruf  (pdf - 12,49 kB)

Wahlscheinantrag bequem per Internet

Zu den Kommunalwahlen und zur Europawahl am 26.5.2019 können Wahlscheine neben den herkömmlichen Beantragungsarten schriftlich oder mündlich auch durch sonstige dokumentierbare Übermittlung in elektronischer Form beantragt werden (§10 Abs. 1 Kommunalwahlordnung). Wir bieten Ihnen zur Wahl die Beantragung eines Wahlscheines per Internet auf unserer Homepage.

Die Beantragung ist jedoch erst nach Erhalt der Wahlbenachrichtigung möglich.

Beim Aufruf des Links erhalten Sie ein Erfassungsformular für Ihre Antragsdaten. Die Daten auf Ihrer Wahlbenachrichtigung tragen Sie in das Antragungsformular ein. Ihnen steht es offen, sich die Unterlagen nach Hause oder an eine abweichende Versandanschrift senden zu lassen. Ihre Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet in eine Sammeldatei zur Abarbeitung übertragen. Für die automatische Prüfung Ihrer Daten benötigen wir unter anderem zwingend die Eingabe Ihrer Wahlbezirks- und Wählernummer. Sollten Ihre Antragsdaten nicht mit unserem dialogisierten Wählerverzeichnis übereinstimmen, erhalten Sie automatisch einen Hinweis. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden Ihnen anschließend per Post zugestellt. Sollten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung nicht vorliegen haben, können Sie auch formlos per E-Mail an buergerbuero@sulzburg.de einen Wahlschein beantragen. In diesem Fall teilen Sie uns bitte Ihre persönlichen Daten (Name, Vorname, Geburtsdatum und vollständige Wohnanschrift) mit.

https://ekp.dvvbw.de/intelliform/forms/kivbf/eGovCenter/pool/Wahlschein/KIVBF/dz_ebd_wahlschein/index?ags=08315111

Europawahl

Wahl zum 9. Europäischen Parlament

Die Wahl der Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union wählen zum neunten Mal das Europäische Parlament.
Die Wahl zum Europäischen Parlament erfolgt nicht nach einem einheitlichen europäischen Wahlrecht, sondern nach nationalen Wahlgesetzen.

Aktuelle Informationen zur Europawahl finden Sie auf der Homepage des Bundeswahlleiters:

https://www.bundeswahlleiter.de/europawahlen/2019.html

___________________________________________________________________________________________________________________

Kommunalwahlen

Bei der Kommunalwahl werden Gemeinde- oder Ortschaftsräte, sowie die Kreisräte in den Landkreisen gewählt. In der Region Stuttgart wird außerdem die Regionalversammlung neu gewählt. 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der lpb (Landeszentrale für politische Bildung):

https://www.kommunalwahl-bw.de/kommunalwahl_uebersicht.html

Wahl des Kreistages des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald

In jedem der 35 Landkreise in Baden-Württemberg wählen wir alle fünf Jahre bei der Kommunalwahl auch einen Kreistag. Er ist unsere Vertretung, die Vertretung des Volks, auf Landkreisebene. Und er ist das wichtigste Organ des Landkreises. Die Verwaltungsorgane des Landkreises sind der Kreistag und der Landrat. Die jeweilige Landrätin oder der jeweilige Landrat ist der oder die Vorsitzende des Kreistags. Die gewählten Kreisrätinnen und Kreisräte üben ihr Amt ehrenamtlich aus.

Wahl des Gemeinderates und des Ortschaftsrates

Der Gemeinderat ist nach der Gemeindeordnung von Baden-Württemberg (GemO) die politische Vertretung der Bürgerinnen und Bürger (§ 24 Abs. 1 Satz 1 GemO). Der Gemeinderat ist kein Parlament, sondern ein Verwaltungsorgan. Die Anzahl seiner Mitglieder richtet sich in der Regel nach der Größe der Gemeinde. Die Mitglieder des Gemeinderates werden über die Listen von Parteien und Wählervereinigungen gewählt.

In Gemeinden mit räumlich getrennten Ortsteilen können interne Gebietsaufgliederungen in Form von Ortschaften vorgenommen werden. In diesen Ortschaften kann ein Ortschaftsrat gebildet und eine örtliche Verwaltung eingerichtet werden, um mehr Bürgernähe zu erzielen.