Historie zur Städtepartnerschaft von Sulzburg mit La Morra/Piemonte

Historie zur Städtepartnerschaft von Sulzburg mit La Morra/Piemonte

 

 

1992 fand der erste Besuch von Hilmar Czwartek, mit Antonino Esposito in La Morra statt. Hilma Czwartek,

          damaliger GF der WG Laufen, fuhr mit aus Interesse am bekannten Weinort  La

          Morra  und vor allen Dingen den dortigen, weltbekannten Rotweinen.Beim Besuch des Winzers

          Gianni  Voerzio  wurde erstmals über eine mögliche Städtepartnerschaft gesprochen. Ein erstes

          Kennenlernen  mit Bürgermeister Giovanni Bosco wurde von ihm vermittelt.

 

1993 bis 1995 verschieden Besuche von  Hilmar Czwartek  in  La Morra  mit dem Ziel eine Städte-Partnerschaft

          zu realisieren. Gesprächspartner in La Morra  waren damals- Bürgermeister Giovanni  Bosco, Gianni Voerzio,

          Giorgio Oberto,Pepe Giacino und  Paola Gallina. Vor allem Paola Gallina war von Anfang an von dieser Idee

          begeistert und war dann auch jahrelang unser   

          Wichtigster Ansprechpartner in La Morra.

 

1996  erneutes Gespräch von Hilmar Czwartek mit Bürgermeister Peter Wehrle  über eine mögliche

           Städtepartnerschaft. Er sah zu damaligen Zeitpunkt für Sulzburg die Zeit noch nicht gekommen

           Sondern bat um noch etwas Zeit  für eine Realisierung.  Im gleichen Jahr  wurden von der

           Winzergenossenschaft Laufen 300 Nebbiolo Reben in La Morra gekauft und von Wilhelm

           Brenneisen in Laufen,mit  Ausnahmegenehmigung des RP  angepflanzt. Der –Weinweg – war 

          Vorgezeichnet.

2001  Bitte von BM Peter Wehrle  an Hilmar Czwartek  in La Morra  nachzufragen ob man noch an

           Einer Städtepartneschaft  mit Sulzburg  interessiert ist.  Die Antwort aus La Morra  von BM

           Giovanni Bosco war postiv.

2002 Erster Besuch einer Sulzburger Delegation  in La Morra zur  Kontaktaufnahme. Mit dabei waren

           Peter Wehrle,Vertreter des Gemeinderates und der Winzergenossenschaft, Monika Eingrieber

           und Hilmar Czwartek. Die Atmosphäre war  sehr herzlich und freundlich und der Grundstein

          für die Verschwisterung wurde  gelegt.

Aus der Bevölkerung von Sulzburg-Laufen bildete  sich ein Freundeskreis  La Morra  . Daraus resultierte dann das Partnerschaftskomitee, das sich am 25.11.2002 zum ersten Mal traf.

Dem 1. Partnerschaftskomitee gehörten folgende Personen an :

Bronner  Claudia

Brugger Wendelin

Czwartek Hilmar

Eingrieber Monika

Konrad Albert   -  Ortsvorsteher /Laufen

Oberlin Waltraud

Schlumberger Rainer

Ueberhorst Peter

Waiblinger Jürgen

Wegner-Kiss  Gertrud

Wehrle Peter  - Bürgermeister

 

2003 Am 20. Februar 2003  wurde in der Gemeinderatssitzung ein einstimmiger Beschluss gefasst 

          und die Verwaltung beauftragt  eine Städtepartnerschaft  zwischen Sulzburg und La Morra

          zu realisiern.